Presse-Spiegel zu Inge Brandenburg - "I Love Jazz":

nominiert für den Preis der Deutschen Schallplattenkritik

 
Ein Überblick des Presse-Spiegels als E-Book, zusammengefasst auf 70 Seiten.
 
 
 

 

 

Mehrere Monate Platz 1 der Verkaufscharts bei Amazon, Wom, JPC…

 
100
Platz

Pressenachricht zur Leichtathletik-EM Eröffnungsfeier:

Blechtänzer trotzen dem Regen der Eröffnungsparty

Stimmungsvoll, musikalisch betont jung und tanzbar präsentierte sich der Veranstalter der Leichtathletik-EM in München. Bundesinnenminister

Otto Schily erklärte die 18. EM trotz Wolkenbruchs pünktlich für eröffnet.

Die Blechmänner übernahmen am ersten Tag der Leichtathletik-EM in München die Reihe – mutig trotzten die kunstvoll kostümierten Bewegungskünstler dem Regen. Die Eröffnungsparty hatte es choreografisch und musikalisch in sich. Auch der grauer Himmel und die dicken Wolken konnten den Bundesinnenminister Otto Schily nicht daran hindern, die 18. Leichtathletik-EM in München zu eröffnen.

Punkt 17.20 Uhr gab Schily auf der Ehrentribüne vor 20.000 Zuschauern im frisch renovierten Olympiastadion den Startschuss für die Titelkämpfe, bei denen bis zum Sonntag 1289 Athleten aus 47 Nationen um insgesamt 46 Goldmedaillen kämpfen.

Den ganzen Tag über war München vom Regen verschont geblieben, doch kurz vor der Eröffnungsfeier übernahm “Tief Hanne” endgültig die Regie. Dennoch erlebten die Zuschauer eine stimmungsvolle Eröffnungsfeier. Unter dem Motto “Europe meets Munich” boten 700 Tänzer auf dem grünen Rasen ein buntes und farbenprächtiges Spektakel mit Feuerspeiern, Tonnenläufern und Riesen-Insekten. Die Choreographie hatte Detlev Soost entworfen, der die Bühnenshow der Popstars “No Angels” und “BroSis” arrangierte.

Nach 35 Minuten verabschiedeten die 20.000 Zuschauer die Darsteller mit viel Beifall aus der Arena, die 30 Jahre nach den Olympischen Spielen 1972 für einen Kostenaufwand von 3,8 Millionen Euro renoviert und frisch bestuhlt worden war. Mit dem Brosis-Hit “Do you” ging die fröhliche Party zu Ende. Die erste von 46 Entscheidungen fiel kurze Zeit später im 20km Gehen der Männer. (sid)